Feiertage

Das Orthodoxe Christentum ist Staatsreligion; rund 97 Prozent der Bevölkerung sind orthodox. Griechenland ist so der einzige Staat der Welt, der diese Konfession des Christentums zur Staatsreligion erklärt hat.

Die meisten Feiertage in Griechenland haben somit auch religiösen Hintergrund. Hier finden Sie einige der wichtigsten Feiertag Griechenlands byw. Korfus:

Griechisch Orthodoxes Osterfest (in Klammer die Termine des kath.Ostersonntag):
2014: 20.04. (20.04.) | 2015: 12.04. (05.04.) | 2016: 01.05. (27.03.)

– 8 May Kirchweih in Kassiopi und Paleokastritsa
– 9 June: Kirchweih in Potamo, Petalia, Zigo, Potamo
– 12 June: Ag.Onoufrios Feiertag – Kirchweih in Pelekas
– 24 June: Kirchweih in Afionas, Pagi (Geburtstag des Hl. Johannes)
– 29 June: Saints Peter and Paul. Festivals in Kombitsi, Stronghili and Vitalades.
– 2 July: Madonna of Vlacherena. Kirchweih in Garitsa, Acharavi
– 8 July: Hl. ProkopiosKirchweih in  Kavos, Lefkimnis and Aghios Prokopios
– 13 July:Kirchweih in Korfu-Stadt (San Rocco Platz)
– 17 July: Hl. Marina. Festivals in Benitses, Spartera, Avliotes
– 20 July:  Kirchweih in Perithia (Feiertag des Propheten Elias)
– 6 August: Kirchweih beim Pantokrator, Ag.Deka in Pontikonisi, Perivoli, Strinilia,
Evropuli, Paleochori,  and Aghios Mattheos
– 11 August:Prozession zu Ehren des Inselheiligen in Korfu-Stadt
15 August: „Mariä Entschlafung“, ein großer Feiertag mit vielen Kirchweihfesten auf Korfu (u.a. Kassiopi, Karousades, Paleokastritsa)
16 August: 3 Tage Kirchweih in Kato Garuna
– 23 August: Kirchweihfeste in Pelekas, Gastouri, Lefkimi
– 8 September: Kirchweih in Afra, Marathia, Aghio Marko, Potami of Lefkimmi and Sinarades.
– 24 September:  Kirchweih in Vatos (Feiertag der Hl. Jungfrau Myrtiotissa)
– 26 September: Kirchweih in Karussades and Remunda.

Namenstag

Geburtstagsfeiern werden in Griechenland bestenfalls für Kleinkinder ausgerichtet. Im übrigen wird dem Geburtstag nur geringe, dem persönlichen Namenstag dagegen sehr hohe gesellschaftliche Bedeutung zugemessen.
Nach griechischer Tradition werden Kinder nach ihren Großeltern benannt. So ist es ganz normal, dass bei einem Familientreffen mehrere Kinder einer Generation auf einen Namen hören.

Karneval

Auch Feierlichkeiten wie der Karneval werden auf Korfu ausgiebig gefeiert. Die Tradition des Karneval lässt sich auf den Jahrhunderte langen venezianischen Einfluss zurückführen. Den Karneval feiern die Korfioten an den drei Sonntagen und dem Donnerstag vor Rosenmontag.

Orthodoxe Osterfest

Ostern auf Korfu ist einzigartig.

Vor allem die Hauptstadt versinkt während der Ostertage in einen wahres Meer aus Farben, Pracht und Pomp. Das korfiotische Osterfest übt eine fast magnetische Anziehungskraft auf die Griechen aus. Tausende, von weither Angereiste, säumen während der Feierlichkeiten die Gassen der Stadt, jeder, der einen entfernten Verwandten auf der Insel hat oder vermutet, macht sich auf den Weg nach Korfu, um „im Kreise der Familie“ Ostern zu feiern.Die Feierlichkeiten beginnen am Karfreitag mit den Prozessionen der verschiedenen Kirchen der Stadt. Diese dauern bis spät in die Abendstunden an. Den Abschluss bildet der Zug der Formationen, die stolz und musizierend durch die Altstadt ziehen, herrlich anzusehen in den prachtvollen, paillettenbesetzten Uniformen und den im Licht der untergehenden Abendsonne warm glänzenden, silbernfarbenen Helmen, in denen sich die Kerzen der Zuschauer spiegeln.

Hintendrein schreiten die Würdenträger der Kirche und Stadt mit der Bahre, auf der der Körper Jesu Christi liegt und segnen die Zuschauermassen.

St. Spiridon, der Schutzheilige der Insel

Sank Spiridon ist der Schutzheilige der Insel Korfu und wird auf diese Weise gefeiert, gebetet und gelobt; das stellt einen Teil der Kultur der Insel dar.
Die Einwohner der Insel haben eine sehr enge Beziehung mit dem Sankt, weil er als ein Retter und ein Schutzheilige betrachtet wird.
Sankt Spiridion wurde in Zypern geboren und hat niemals auf der Insel Korfu gelebt; er wurde nur nach dem Tod von Georgios Kalocheretis zur Insel gebracht.
Nach der Legende wurde die Insel von Türken, Cholera und Hungersnot dank der Reliquien gerettet. Infolgedessen wurde der Sankt Spiridion als Schutzheilige der Insel Korfu proklamiert.
In der Altstadt finden eine dem Sankt geweihte Kirche, die seine Reliquien enthält.
Sankt Spiridone wird 4 mal von den Einwohnern der Insel gefeiert, um seiner 4 Wunder zu gedenken:
– am Palmsonntag werden die Reliquien von der Kirche von Sankt Spiridione durch
 die Altstadt gebracht, um zu erinnern, das er im Jahr 1630 von der Pest die Insel
 gerettet hat.
– am Karsamstag findet eine Prozession in Erinnerung der Rettung von
 Hungersnot des Jahres 1550 statt
– am ersten Sonntag von November wird die Rettung von der Pest im Jahr 1673
 gefeiert
– am 11. August findet eine Prozession in Erinnerung des Sieges des Jahres 1716
 gegen die Türken statt.